Home > Kunst und Design > Die Schönheit der großen Stadt

Die Schönheit der großen Stadt

Eduard Gaertner: Berlin, Unter den Linden, 1852,

Die neue Sonderausstellung im Museum Ephraim-Palais läd ein, die Schönheit einer deutschen Großstadt zu entdecken, die sich unter dem Schmutz der Stadt und hinter grauen Fassaden versteckt. Das Auge von Künstlern aus einem ganzen Jahrhundert führt den Besucher durch eine Gemäldesammlung von 117 herausragenden Werken, die die urbanen und sozialen Strukturen der Stadt in ihrer jeweiligen Entstehungszeit wiederspiegeln. So sind auf drei Etagen des Museums Bilder aus unterschiedlichen Epochen zu sehen. Große Künstler wie Eduard Gaertner, Ernst Ludwig Kirchner, Max Beckmann, Lesser Ury, Jeanne Mammen, Barbara Quandt und Rainer Fetting zeigen mit ihren Werke, wie sich Berlin gewandelt hat, von der Epoche des Biedermeiers bis hin zu den Veränderungen nach dem Mauerfall.

Die verborgene Schönheit der Stadt zeigt sich nicht in ihren Äußerlichkeiten, die nur Ausdruck von inneren Stimmungen und Vorstellungen sind. Sie sind die Antriebsfedern der künstlerischen Leistungen und spiegeln die Eigenart und die Vielfalt der hier lebenden Menschen. Die Ausstellung ist deshalb auch chronologisch sondern typologisch in 17 gegliederte Räume aufgeteilt. So zeigt sie eine ungewöhnliche Perspektive auf die historischen Bilder.

Der Name der Ausstellung „Die Schönheit der großen Stadt“ erhielt seine Inspiration von dem Philosophen und Architekten August Endell, der 1908 ein Buch über die Kunst herausbrachte. Darin spricht er von einer durch Künstlerhand erschlossenen Sphäre, die über die bloße Erfassung der Äußerlichkeit hinausgeht. Endell empfand Berlin trotz aller Hässlichkeit und Armut zu Zeiten der Jahrhundertwende als ein „Wunder an Schönheit und Poesie“. Diesen Blick hinter die äußere Wahrnehmung möchte die Ausstellung seinen Besuchern eröffnen.


23. Februar bis 26. August 2018
Ausstellung: Die Schönheit der großen Stadt
Berliner Bilder von Gaertner bis Fetting

Ticket: 7 € /5 €
Führung: Sonntags, 16 Uhr | 9 €/6 € inkl. Museumsbesuch

Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr, Mittwoch 12 bis 20 Uhr

Museum Ephraim-Palais | Poststraße 16 | 10178 Berlin | www.stadtmuseum.de/schoenheit

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.