Home > Bezirk > INTERPHARM im City-Cube am 16./17. März 2018

INTERPHARM im City-Cube am 16./17. März 2018

INTERPHARM BERLIN 2018

Berlin ist international führend bei Kongressen auf dem Gebiet von Medizin und Gesundheitwesen. Seit 30 Jahren ist die INTERPHARM fester Bestandteil des pharmazeutischen Kongresskalenders und die wichtigste Fortbildungsveranstaltung für Apothekerinnen, Apotheker, PTA und PKA in Deutschland. Zu dem von der Bundesapothekerkammer akkreditierten Kongress werden rund 3.000 Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwartet.

Am 16. und 17. März findet die INTERPHARM 2018 im City Cube der Messe Berlin statt. Sie ist ein wichtige Fortbildungsinstrument für die gesamte Apothekerbranche in Deutschland. Die Messe bringt an zwei Tagen pharmazeutische Fortbildung auf höchstem Niveau: mit vielen in der Branche anerkannten Referenten, die zu spannenden Themen sprechen.

Aktuelle Themen auf der INTERPHARM 2018

Neue Forschungen im Bereich des Entzündungsverlaufs werden vorgestellt. Sie können neue Behandlungsmethoden bei einer Vielzahl von Krankheiten bewirken, zum Beispiel bei Autoimmunerkrankungen und Tumorwachstum.

Ein weiteres Schwerpunktthema ist die weitverbreitete Diabeteserkrankung, insbesondere von Typ 2. Dr. med Thomas Bobbert spricht darüber, wie man der Entstehung von Diabetes Melitus 2 schon im Vorfeld entgegenwirken kann. Dabei spielt der für unsere Zivilisation so typische Bewegungsmangel eine Rolle. Auch Hormone und eine ungünstige Ernährung können eine Insulinresistenz favorisieren.

Viele Patienten, die bereits wegen einer Diabetes in Behandlung sind, haben das Ziel der Therapie irgendwann aus den Augen verloren und wissen gar nicht mehr, warum sie welche Medikamente einnehmen. Ein zweiter Vortrag von Christian Schulz möchte Licht in diese dunkle Ecke bringen. Darüber hinaus spricht er auch die Rolle der öffentlichen Apotheke beim Erreichen der Therapieziele an und zeigt Möglichkeiten, wie die Apotheken zur Steigerung der Lebensqualität dieser Patienten beitragen können.

Ein Dauer-Thema ist der Schmerz in der Palliativmedizin. Besonders Tumorerkrankungen lösen besonders im fortgeschrittenen Stadium starke Schmerzen bei den betroffenen Menschen aus. Diese Schmerzen sind nicht nur schwer erträglich, sie bewirken auch große Ängste vor der existenziellen Bedrohung aus.

Noch immer ist die Schmerzbehandlung für Tumorpatienten in Deutschland unzufriedenstellend. Ein Grund ist die starke Differenziertheit der Schmerzen, die sich oft aus psychogenen, neuropathischen und nozizeptiven Komponenten zusammensetzen. Nozizptiver Schmerz entsteht am Ort der Verletzung am Körper. Die Nozizeptoren, die Schmerzrezeptoren, reagieren auf mechanische, thermische oder chemische Stimulation und leiten den Schmerz an das zentrale Nervensystem weiter.

In dem Vortrag von Dr. med. Helmut Hoffmann-Menzel werden interventionelle Verfahren zur Schmerzbehandlung vorgestellt, medikamentöse Therapien oral, intravenös und transdermal verabreicht. Auch nichtmedikamentöse Verfahren haben eine Bedeutung in der Schmerztherapie, auf die der Referent ebenfalls eingeht.

Ausstellung und Branchenüberblick

Im Ausstellungsbereich sind viele interessante Firmen vertreten, darunter Arzneimittelhersteller, Software-Häuser, Kosmetikfirmen, Apothekendienstleister, Verbände, Kosmetikfirmen, Arzneimittelimporteure und Fachverlage. Die INTERPHARM bietet einen Rundumblick durch die Branche und lohnt einen Besuch für alle medizinisch Interessierten.

Der Deutsche Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co. KG aus Stuttgart ist der Hauptveranstalter der INTERPHARM. Der Verlag gibt auch die bekannten Zeitschriften „PTA heute“ und die „Deutsche Apotheker Zeitung“ heraus.

Die Ticketpreise sind dem anspruchsvollen Fortbildungsprogramm geschuldet: Eine Tageskarte für einen regulären Besucher kostet 244,- €, die Dauerkarte für zwei Tage 389,- €. Dafür ist man zum Besuch aller Vorträge, Workshops, Symposiums, der Pressekonferenz und des PTAheute-Kongresses berechtigt.


INTERPHARM 2018
16. bis 17. März 2018

City Cube Berlin | Messedamm 26 | 14055 Berlin | Einfahrt über die Jafféstraße am Tor 25 | www.interpharm.de


Redaktioneller Hinweis für Berliner Apotheker und Nachdienst-Apotheken:
In der Titel-Leiste der Charlottenburg-Wilmersorf-Zeitung finden Sie einen SOS-Touchpoint. Hier sind wichtige Notruf-Dienste verzeichnet. In Zusammenarbeit mit der Apothekerkammer Berlin finden Sie hier auch ein dynamisches Applet mit den aktuellen Nachtdienst-Apotheken. Da viele unserer Leserinnen und Leser die Zeitung per Smartphone nachschlagen, ist das unser lebensrettender Service der auch auf der Havel, im Grunewald, in Bussen und Bahnen bei aktiver Internetverbindung aufrufbar ist.

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.