Home > Kultur > Lesung: „Ohne Plan durch Kirgisistan“ am 12.4.2018

Lesung: „Ohne Plan durch Kirgisistan“ am 12.4.2018

Markus Huth Ohne Plan durch Kirgisistan

Ein Weltenbummler ist im April zu Gast bei Schropp Land & Karte, und stellt sein neues Buch vor. Markus Huth, Jahrgang 1982, ist als Autor und Fotograf rund um den Globus unterwegs. Er volontierte bei der Nachrichtenagentur dapd und studierte Geschichte und Archäologie in Berlin und Moskau. Er ist Chefredakteur des Reportage-Magazins „Weltseher.de“ und hat schon viele entlegene Gegenden bereist, aber nirgends wäre er so gern geblieben wie in Kirgisistan.

Aus dem Klappentext:
„Job weg, Frau weg – dass man vor seinen Problemen nicht weglaufen kann, hält Markus Huth für Unfug. Als ihm ein Freund vorschlägt, nach Kirgisistan zu reisen, willigt er sofort ein. Denn was liegt näher, als bis ans Ende der Welt zu flüchten? Aber Huth hat keine Ahnung, worauf er sich da einlässt. Er wird von einem Taxifahrer verkauft und findet sich in einer Stadt wieder, in der ausschließlich alte deutsche Autos fahren. Er zittert vor dem Taliban, muss beim kirgisischen Volkssport Tischtennis antreten und dann ist da noch das verdammte Pferd. Trotzdem will er am Ende nicht mehr weg. Ein wildes Abenteuer auf der anderen Seite des Planeten, wo Ost und West, Sowjetismus und Moderne sich treffen.“

12.4pril 2018 | 19 Uhr
Markus Huth: „Ohne Plan durch Kirgisistan – Auf der Suche nach dem wilden Ende der Welt“
Lesung und Fotopräsentation

Schropp Land & Karte | Hardenbergstr. 9A | 10623 Berlin | www.landkartenschropp.de


Weitere Informationen:

Markus Huth: "Ohne Plan durch Kirgisistan

Penguin Verlag 2017
Paperback, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-328-10047-8
13,00 €

www.markushuth.com | www.weltseher.de

Save this post as PDF