Home > Medizin > Mobbing-Prävention an Schulen – wie geht es besser?

Mobbing-Prävention an Schulen – wie geht es besser?

Schutz vor Mobbing an Schulen

Das Thema Mobbing an Schulen schlägt in Berlin hohe Wellen. Offensichtlich handelt es sich um ein strukturelles Problem, das auch systemisch bekämpft werden muss. Mobbing ist Gewalt und psychische Gewalt, die gegen Schwächere ausgeübt wird. Erschütternde Einzelfälle wurden in der Presse öffentlich berichtet, die Schulen werden hier bewußt nicht genannt, denn jede Schule steht vor ähnlichen kulturellen und interkulturellen Problemlagen.

. Auch systemische Muster und besondere kulturell ausgeprägte und politisch unterlegte Muster werden öffentlich diskutiert:

– antisemitische Gewaltmuster und Mobbing,
– antideutsche Gewaltmuster und Mobbing,
– Gruppendynamik mit Gewalt und Mobbing gegen Einzelne.

Was kann getan werden, wie kann Mobbing-Prävention an Schulen aussehen? Ein Beitrag in der Tempelhof-Schöneberg Zeitung bringt Struktur in die Mobbing-Debatten.

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.