Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 17.03.2018

Polizeibericht 17.03.2018

Polizeibericht

17.03.2018 | Charlottenburg: Obdachlosen erst bestohlen, dann beraubt

Seiner Habe bestohlen wurde heute früh ein Obdachloser in Charlottenburg. Gegen 4.20 Uhr gingen zwei später als 14- und 24-jährige identifizierte Tatverdächtige zu einem obdachlosen 68-Jährigen in den Wartebereich des Bahnsteiges A des Bahnhofs Zoologischer Garten. Dort sollen sie ihn festgehalten, mit Reizgas bedroht und dessen Handy geraubt haben. Anschließend flüchtete das Duo vom Bahnsteig. Ein Zeuge, der die Tat beobachtete, rief Beamte der Bundespolizei herbei, welche die mutmaßlichen Räuber festnahmen. Anschließend wurden sie der Kriminalpolizei der Polizeidirektion 2 überstellt. Spätere Ermittlungen ergaben, dass dieselben Täter den 68-Jährigen bereits einige Stunden vorher seiner kompletten Habe bestohlen haben sollen, als dieser in dem Wartebereich ein wenig döste. Die beiden Tatverdächtigen sollen noch heute einem Haftrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden.

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.