Home > Polizeimeldungen > Polizeimeldung vom 16.07.2019

Polizeimeldung vom 16.07.2019

Polizei Berlin

16.07.2019 | Charlottenburg-Wilmersdorf/Pankow: Die Polizei warnt vor falschen Polizeibeamten

bezirksübergreifend / Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin

Umfangreiche Ermittlungen der Ermittlungsgruppe Hermelin beim Landeskriminalamt Berlin und der Staatsanwaltschaft Berlin führten in der Nacht zum vergangenen Montag zur Festnahme einer im Phänomenbereich „falscher Polizeibeamter“ tätigen Abholerin in Charlottenburg. Nach bisherigen Erkenntnissen erhielt eine 69-Jährige am Sonntag gegen 23.30 Uhr in ihrer Wohnung in Charlottenburg einen Anruf von einem angeblichen Polizisten. Dieser soll der Frau erklärt haben, dass ihr Schmuck und ihr Geld in das Visier von Einbrechern gelangt wären und sie die Wertgegenstände der Polizei übergeben solle, um sie in Sicherheit zu bringen. Er würde eine Kollegin als Abholerin schicken. Daraufhin deponierte die Angerufene einen Beutel mit ihren Wertgegenständen an der Hauseingangstür. Gegen 0.15 Uhr erschien dann die Abholerin und nahm den Beutel an sich. Der Polizei gelang die vorläufige Festnahme, der sich in einem Taxi entfernenden Abholerin. Aus der Wohnung der 28-jährigen Festgenommenen in Wilhelmsruh versuchte deren Freundin, Gelder aus mutmaßlich anderen Taten beiseite zu schaffen. Die beiden Frauen wurden in ein Polizeigewahrsam gebracht, erkennungsdienstlich behandelt und dem Fachkommissariat für die Bekämpfung von Trickdiebstahl und -betrug beim Landeskriminalamt Berlin übergeben. Während die 28-Jährige heute einem Haftrichter zur Prüfung des Erlasses eines Haftbefehls wegen mehrerer gleichartiger Taten vorgeführt wird, wurde die Freundin entlassen.

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.