Home > Bezirk > Tempo 30 auf der Kantstraße – Verkehrsüberwachung startet

Tempo 30 auf der Kantstraße – Verkehrsüberwachung startet

Kantstraße in der Nacht

Seit dem 5. November 2018 gilt auf der Kantstraße im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf zwischen Amtsgerichtsplatz und Savignyplatz zur Verringerung der Schadstoffbelastung in beiden Fahrtrichtungen eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Neben der Leipziger Straße, der Potsdamer Straße, der Hauptstraße und dem Tempelhofer Damm ist dies die fünfte Pilotstrecke in Berlin, auf der aus Gründen der Luftreinhaltung eine Tempobeschränkung angeordnet wurde.

Die Polizei Berlin wird nach Ablauf einer zirka vierwöchigen Gewöhnungsphase ab der kommenden Woche auch in der Kantstraße mit Radar- und Laserkontrollen die Fahrgeschwindigkeiten regelmäßig gezielt überwachen.

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.