Home > Bauen > Auftaktveranstaltung 9.5.2017:
Entwicklung des Westkreuzparks

Auftaktveranstaltung 9.5.2017:
Entwicklung des Westkreuzparks

Bahnhof Westkreuz

Am Westkreuz soll ein neuer Park entstehen. Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger, Leiter der Abteilung Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt, erläuterte in einer aktuellen Pressemeldung den Plan:

„Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf verfolgt das Ziel, auf brachgefallenen Bahnflächen zwischen dem Ortsteil Halensee und dem Lietzenseequartier den ‚Westkreuzpark‘ zu entwickeln Daher hat das Umwelt- und Naturschutzamt ein stadt- und landschaftsplanerisches Gutachten für den Bereich in Auftrag gegeben.“

Dazu wurde zu einer Auftaktveranstaltung zur Entwicklung des Westkreuzparks eingeladen:

Dienstag, dem 09.05.2017 | 19.00 bis 21.30 Uhr
Lietzenseegemeinde | Herbartstr. 4 | 14057 Berlin

In der Auftaktveranstaltung sollen die Ergebnisse der Bestandsaufnahme und erste Überlegungen zum Umgang mit dem Gebiet vom Büro FUGMANN JANOTTA PARTNER vorgestellt werden.

Bürgerbeteiligung und Bebauungsplan-Verfahren

Gleichzeitig erhalten Bürgerinnen und Bürger sowie Vertretungen von Initiativen Gelegenheit Ihre Fragen, Interessen, Vorstellungen und Beobachtungen vorzutragen sowie Anregungen und Wünsche in die weitere Arbeit einzubringen.

Die Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens ist vorgesehen. Der Planungsprozess erfolgt in Abstimmung mit den Senatsverwaltungen für Stadtentwicklung und Wohnen bzw. Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sowie den betroffenen Dienststellen der Deutschen Bahn AG.

Weitere Informationsveranstaltungen geplant am 30.5. und 4.7.2017

An die Auftaktveranstaltung schließen sich zwei weitere am 30.05. und 04.07. an, die eine möglichst weitgehende Information und Mitwirkung der Anwohnenden und Betroffenen bereits in diesem sehr frühen Planungsstadium gewährleisten sollen.

Luftaufnahme Bahnhof Westkreuz, Ansicht vom Funkturm auf den Bahnhof, 2011 – Bild: Julian Nitzsche, CC-BY-SA 3.0