Freitag, 23. Februar 2024
Home > Aktuell > Kaisergarten — Berlins schönster und aussichtsreichster Biergarten

Kaisergarten — Berlins schönster und aussichtsreichster Biergarten

Grunewaldturm

Von Michael Springer

Beliebtes Ausflugsziel in Berlin ist der Grunewaldtum, der weithin sichtbar über der Havel in den Himmel ragt. Es ist ein Wahrzeichen am westlichen Rand des Grunewalds auf einer Erhebung. — Es handelt sich dabei um einen Endmoränenhügel der letzten Eiszeit. Der Berg wurde nach Prinz Carl, dem dritten Sohn König Friedrich Wilhelms III. und Königin Luise, benannt.

Der Karlsberg ist mit einer Höhe von 78,5 m ü. NHN der zweithöchste Berg im Berliner Grunewald — nach dem Teufelsberg. Der Karlsberg ist ein beliebtes Ausflugsziel der Berliner, insbesondere von Joggern und Radfahramateuren, die Havelchaussee und Waldwege mit ihren steilen Anstiegen nutzen.

Die Havelchaussee führt nahe der höchsten Erhebung des Karlsbergs entlang, und ist mit ihrem steilen Anstieg vom immerhin 5,5% die Standardtrainingsstrecke vieler Radsportler, die den Berg auch liebevoll „Willi“ nennen.

Über die Havelchaussee fährt der Bus 218, der als Ausflugslinie zwischen S-Bahnhof Messe Nord/ICC und S-Bahnhof Wannsee zur Pfaueninsel pendelt. Die Buslinie führt auch über den Haltepunkr S-Bahnhof Heerstraße bis zum Scholzplatz und die Straße Am Postfenn zur Havelchaussee. Die Havelchaussee erschließt die Ausflugsziele am Havelufer und am Westrand des Grunewalds. Der Grunewaldturm ist gut auf Hin- und Rückfahrt zur Pfaueninsel mit dem BUS 218 gut erreichbar.

Lageplan:

Kaisergarten am Grunewaldturm

Der Kaisergarten am Grunewaldturm ist wohl Berlins ausssichtsreichster Biergarten, mit genialen Blick über die Havel. Es ist ein vielseitiger Ort zum Einkehren und Wohlfühlen. Zugleich ist es ein wetterfester Treffpunkt, der auch bei Regen Wanderer und Gäste im Bistro empfängt. Auch als Veranstaltungsort und für Familienfeiern, Firmenfeiern und Feste ist der Kaisergarten am Grunewaldturm ein unvergeßlich schöner Ort. — mit einmaligen Ausblick auf die Havel. — Geöffnet ist immer zu den Besucheröffnungszeiten des Grunewaldturms.

Kaisergarten mit Getränkebar und Havelblick
Kaisergarten mit Getränkebar und Havelblick — Foto © Mike Weiss

Vom Grunewaldturm aus sind mehrere Ausflugsmöglichkeiten direkt erreichbar. Ganz nahe liegt der Klimawald, ein informativer Lehrpfad mit der Ausstellung „Wald.Berlin.Klima“, der von der Berliner Forstverwaltung eingerichtet wurde. Am Grunewaltturm beginnen und enden zudem auch viele attraktive Wanderrouten durch Berlins größtes innerstädtisches Waldgebiet.
Der rund 10 Kilometer lange Havelhöhenweg führt als Wanderweg von der Heerstraße/Stößenseebrücke im Norden entlang des Ostufers der Havel bis zum Strandbad Wannsee im Süden.

Am Havelufer gibt es auch einige freie Badestellen. Viele Uferabschnitte sind durch Zäune abgesperrt. Hie haben die Gewinnung von Trinkwasser aus Tiefbrunnen und Uferfiltrat und der Naturschutz Vorrang.

Für die Anreise sind Zweirad und BUS zu empfehlen. Es gibt auch mehrere Parkplätze für Behinderte. Der BUS verkehrt stündlich und bietet abend die letzte Fahrt in die Innenstadt an.

Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag: 11 Uhr – 19 Uhr — Freitag – Samstag – Sonntag: 11 Uhr – 20 Uhr.

Weitere Informationen:

www.kaisergarten-grunewald.de

m/s