Home > Polizeiberichte > Polizeibericht vom 19.11.2018

Polizeibericht vom 19.11.2018

Polizeibericht

19.11.2018 | Charlottenburg-Nord: Zu schnell auf der Stadtautobahn

Ein nächtliches Rasen auf der Stadtautobahn BAB 100 in Charlottenburg-Nord führte zu einem mehrmonatigen Fahrverbot. Beamte des Verkehrsdienstes nahmen gegen 1.30 Uhr Messungen zwischen dem Jakob-Kaiser-Platz und der Beusselstraße vor. Auf einen BMW-Fahrer, der mit 181 km/h bei erlaubten 80 Stundenkilometern unterwegs war, kommen nun ein Bußgeld von mindestens 680 Euro, 2 Punkte in Flensburg sowie drei Monate Fahrverbot zu.

19.11.2018 | Charlottenburg: Gegenstände von Brücke geworfen

Unbekannte warfen gestern Nachmittag Gegenstände von einer Brücke in Charlottenburg. Ersten Ermittlungen zufolge flog der erste unbekannte Gegenstand gegen 17.30 Uhr von der Kaiserdammbrücke auf die Stadtautobahn BAB 100 in Richtung Nord. Dieser traf die Heckscheibe eines vorbeifahrenden Autos und durchschlug diese. Kurz darauf wurde ein weiterer Gegenstand auf die Autobahn geworfen, der kurz vor einem Wagen aufschlug. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Alarmierte Beamte suchten erfolglos die Gegend nach den Tätern ab. Die weitere Bearbeitung übernahm die Kriminalpolizei der Direktion 2.

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.