Freitag, 19. Juli 2024
Home > Aktuell > ARTES-Berlin: „I can buy myself flowers“

ARTES-Berlin: „I can buy myself flowers“

Kunsthaus ARTES BERLIN

Das Kunsthaus ARTES Berlin im Scheunenviertel zeigt seit Februar 2020 in wechselnden Ausstellungen Werke renommierter sowie jüngerer Künstlerinnen und Künstler.

In einer epochenübergreifenden Ausstellung beleuchtet ARTES die essentielle Rolle der Blume in der Kunstgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts und präsentiert somit einen eindringlichen Blick auf die Entwicklung dieses zeitlosen Motivs.

„I can buy myself flowers“ reflektiert nicht nur die ästhetischen Qualitäten der Blume, sondern auch ihre tiefgreifende Symbolik und ihre kulturelle Bedeutung im Laufe der Geschichte. Von der strukturierten Eleganz der Klassischen Moderne über die kühne Vitalität der Pop Art bis hin zu den innovativen Perspektiven zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler, bietet die Ausstellung einen einzigartigen Einblick in die vielfältigen Wege, auf denen die Blume als Symbol für Schönheit, Vergänglichkeit und Transzendenz dargestellt wurde.

Unter den versammelten Namen finden sich: Georg Baselitz, Christoph Bouet, Anne Böddeker, Marc Chagall, Klaus Fußmann, Marion Eichmann, E. B. Gordon, Erich Heckel, Damien Hirst, Roy Lichtenstein, Takashi Murakami, Gabriele Münter, Otto Piene, Christian Rohlfs, Thomas Röthel, Karl Schmidt-Rottluff, David Shrigley, Lars Teichmann, Andy Warhol uvm.

Eröffnung: Samstag, 6. Juli 2024, 18 bis 20 Uhr
ÖFFNUNGSZEITEN: Di – Sa: 12 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung

ARTES BERLIN | Auguststraße 19 | 10117 Berlin | www.kunsthaus-artes.de