Home > Redaktion
Original „Pichelsteiner Eintopf

„Supp-ventionen“ erreichen wettbewerbswidriges Niveau

Glosse Michael Springer „Sozialstadtrat erhöht Zuwendungen für Suppenküchen und Wärmestuben“ — diese Meldung wärmt das Herz und hebt die von Energiekostensteigerungen und Gaskrise gebeutelte allgemeine Stimmung. Arne Herz (CDU), Bezirksstadtrat und Leiter der Abteilung Bürgerdienste und Soziales, hat ins Steuersäckel gegriffen, um künftig mehr Geld für die Suppenküchen bereit zu stellen. Sein Anliegen

Weiterlesen
Das neue Wohnquartier am Schlossgarten in Charlottenburg

Neue Wohnungen am Schlosspark Charlottenburg

Ein neues Wohnquartier und eines der größten Wohnungsbauprojekte in Berlin ist vollendet. Am Schlossgarten in Berlin-Charlottenburg sind Wohnungen für rund 1.500 Menschen und eine Kita entstanden. Der der letzte Bauabschnitt wurde zum Oktober übergeben. Bauzäune und Bagger sind weg, die letzten Bewohnerinnen und Bewohner ziehen in ihr neues Zuhause ein. Das

Weiterlesen
Corona Hygienerahmenkonzept Kultur

Zweite Basisschutzmaßnahmenverordnung tritt ab 1.Oktober in Kraft

Mit Beginn des Monats Oktober tritt die Zweite Verordnung über Basismaßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Kraft. Die Zweite Basisschutzmaßnahmenverordnung beinhaltet im Wesentlichen die aktuell noch bis zum 30.09.2022 gültigen Basisschutzmaßnahmen. Folgende Basisschutzmaßnahmen sind zu beachten: In bestimmten Einrichtungen wie Obdachlosen- und Gemeinschaftsunterkünften besteht in geschlossenen Räumen

Weiterlesen
Alexander Hagelüken: Wirtschaft für Kids

Wirtschaft für Kids

Jugendliche interessieren sich nicht nur für Klimaschutz und globale Gerechtigkeit, sondern interessieren sich auch lebhaft für Wirtschaft. In Schulen und Elternhäusern wird das existenziell so wichtige Thema jedoch zu wenig behandelt. Ein aktuelles Buch füllt diese bildungspolitische Qualitätslücke.Alexander Hagelüken, Ökonom, und Leitender Redakteur für Wirtschaftspolitik bei der Süddeutschen Zeitung hat

Weiterlesen
DB-Regio und S-Bahn

29-Euro-Ticket für den Nahverkehr

Das 9-Euro-Ticket war bundesweit ein Erfolg. In Berlin gibt es ab 1.Oktober einen Nachfolger, das zeitlich befristetes 29-Euro-Ticket für den Nahverkehr. Es wird von Oktober bis Dezember nur innerhalb der Stadt Berlin gelten und ist nur im Abo zu haben zu erwerben.Für einzelne Monate ist es nicht zu kaufen. Der

Weiterlesen
Grüne Geldanlagen

Nachhaltige Geldanlagen in Zeiten der Krisen?

In der Finanzbranche boomt das Geschäft mit der Nachhaltigkeit. Immer mehr Menschen wollen mit ihrem Geld nachhaltig investieren. Nicht immer landet das Geld dann in Zukunftsprojekte. Die ZDFzoom-Doku „Grünes Geld – Fragwürdige Geschäfte mit dem guten Gewissen“ geht diesem Thema nach. Fragwürdige Akteure Oft stecken in den nachhaltigen Fonds umstrittene Großkonzerne wie

Weiterlesen
Dynamische Komplexitäten digitaler Kommunikation

Zeitenwende: Transformation der Lokalpresse

Von Michael Springer Das Land Berlin möchte eine Digitalisierungsstrategie entwickeln, „die auf Nachhaltigkeit, Teilhabe und wirtschaftlicher Entwicklung fußt. Dabei kommt ein breites Spektrum an Handlungsfeldern, Einzelmaßnahmen und Zukunfsthemen zum Tragen. Das Ziel der Strategie ist ein lebenswertes Berlin, das auch im digitalen Zeitalter für alle Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Zugänge

Weiterlesen
Grossplakatwerbung an Hausfassaden

Großflächenwerbung — ein Dauerärgernis!

Das Eckhaus an der Kantstraße Ecke Kaiser-Friedrich-Straße wirbt auf einer Gerüstplane mit den mutigen Lettern „AM BESTEN SCHMECKT´S, WENN ES ALLEN SCHMECKT!“ — Die opulente Großflächenwerbung für plastikverpackte, vegane und konventionelle Brotaufstriche der Marke „Rügenwalder Mühle“ ist ein Fall für eine öffentliche Rüge und ein „Compliance-Fall“ zum Thema Nachhaltigkeit. Die beliebte

Weiterlesen
BfR-Nektar-Hektar: Lehrpfad

Bienen, Blüten & Natur auf dem „Nektar-Hektar“ in Marienfelde

Auf dem Freigeländes des Bundesinstituts für Risikoforschung (BfR) in Berlin-Marienfelde ist das 5. didaktische Pflanzenlabyrinth zu besichtigen. Eine lehrreiche Pirsch für Kinder und Eltern kann auf dem 1,5 Kilometer langen Pfad durch den „Nektar-Hektar“ unternommen werden. Empfehlenswert auch für Kitagruppen und Schulklassen.Mehr zu diesem Thema ist in der Tempelhof-Schöneberg Zeitung

Weiterlesen
Radarfalle

Es ist nie zu spät … zum Abbremsen!

Tempobegrenzungen auf Berliner Hauptstraßen werden oft übersehen. Es wird zu schnell gefahren, denn bei Tempo 30 fühlen sich so manche Autofahrende ausgebremst — zumal wenn sie von eScootern oder Radfahrenden eingeholt werden. Überdies sind Verkehrsschilder auch leicht in der Fülle aller Werbebotschaften im Stadtbild leicht zu übersehen. Die Polizei Berlin

Weiterlesen