Home > Aktuell > Corona: Intensivmedizin „bis an die Grenzen gefordert“

Corona: Intensivmedizin „bis an die Grenzen gefordert“

Extracorporale Membranoxygenierung (ECMO

Die Lage auf den Intensivstationen in Deutschland ist angespannt. In Berlin sind nach Angaben der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung diese Abteilungen zu 25 Prozent mit Corona-Patienten belegt, deutschlandweit sind es laut DIVI-Register knapp 18 Prozent. Ein Klinikum in der Hauptstadt soll zwischenzeitlich einen Aufnahmestopp verhängt haben. Die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) schlägt Alarm.
Der führende deutsche Intensivmediziner Prof. Gernot Marx sieht eine Ausnahmesituation. In der Berlin-Mitte Zeitung ist seine Warnung nachzulesen:

Intensivmediziner warnen eindringlich zum Schutz vor Corona

Save this post as PDF