Dienstag, 21. Mai 2024
Home > Aktuell > Magdeburg hat eine besondere Geschichte

Magdeburg hat eine besondere Geschichte

Magdeburg und die Elbe

Magdeburg ist die Hauptstadt des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Mit rund 240.000 Einwohnern ist sie die zweitgrößte Stadt Sachsen-Anhalts und die fünftgrößte Stadt in Ostdeutschland. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Magdeburg schon im Jahr 805. Zu den größten und historisch bedeutendsten Persönlichkeiten der Stadt gehört der erste Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, Otto I. (* 23. November 912; † 7. Mai 973 in Memleben) aus dem Geschlecht der Liudolfinger. Er war ab 936 Herzog von Sachsen und König des Ostfrankenreiches (regnum francorum orientalium), ab 951 König von Italien und ab 962 römisch-deutscher Kaiser. Im Jahr 968 wurde Magdeburg im zum Erzbistum erhoben, und es begann eine für Mittel- und Osteuropa überaus bedeutsame Entwicklung, die bis heute ganz Mittel- und Osteuropa zwischen Elbe und Dnepr verbindet. Mehr dazu ist in der Berlin-Mitte Zeitung zu finden:

Magdeburg: hier begann der Aufstieg der europäischen Stadtgesellschaften

m/s