Home > Aktuell > „Panthea – Introjektion“ in der Loftbühne

„Panthea – Introjektion“ in der Loftbühne

Introjection: Miriam Flick

Am 19. Oktober ist eine neue Premiere in der Loftbühne angekündigt. Die klassische Kunst der Pantomime wird in neues Licht getaucht. Das deutsch-polnische Duo Panthea erschafft auf der Bühne eine Geschichte in Bildern und drückt aus, was sich
mit Sprache nicht erfassen lässt.

„Introjektion erzählt die Geschichte einer Frau, die erkennt, dass das eigene Leben, ihre täglichen Handlungen und Bewegungen bestimmten Regeln folgen. Diese Regeln waren ihr nie bewusst und sie hätte diese auch nie so akzeptiert. Als sie sich in einem Zustand zwischen Traum und Realität wieder findet, erhält sie die Möglichkeit, ihr Leben und seine Regeln neu zu definieren.“

„Die introjizierende Person tut ungeprüft das, was man von ihr erwartet“

Nach ihrem Abschluss an der Etage – Schule für darstellende Künste begann das Duo Katarzyna Wieczerzak & Miriam Flick die Kunst der Pantomime neu zu interpretieren und weiterzuentwickeln. Gerade heute birgt diese Kunstform ein großes Potential, indem sie ein Theater unabhängig von Sprache und damit verbundenen Barrieren, erschafft.

Wer der Pantomime zuschaut, erlebt wie durch die eigene Phantasie und das Geschehen auf der Bühne eine individuelle Geschichte für jede_n entsteht und erzählt wird.

19. Oktober 2018 | 20 Uhr
„Panthea – Introjektion“

Darstellerin: Miriam Flick
Regie: Katarzyna Wieczerzak & Miriam Flick

Tickets 10 €, ermäßigt 8 € | Die Loftbühne ist im ersten Hinterhof, 3. OG zu finden

Die Loftbühne | Otto-Suhr-Allee 94 | 10585 Berlin | www.loftbuehne.de

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.