Home > Aktuell > Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin e.V. wählte neuen Vorstand

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin e.V. wählte neuen Vorstand

Neuer Vorstand

Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin e.V. hat am 15. Dezember 2021 in ihrer Jahres-Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt.

Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit ist ein Zusammenschluss von Personen, die über Verschiedenheiten ihres religiösen Bekenntnisses hinweg sich für eine Atmosphäre gegenseitigen Vertrauens und Verständnisses einsetzen.


Gewählt wurden:

  • Beatrice Loeb, Jüdische Vorsitzende
  • Reinhard Naumann, Evangelischer Vorsitzender
  • Bernd Streich, Katholischer Vorsitzender
  • Prof. Dr. Daniel Krochmalnik, stellvertretender Jüdischer Vorsitzender
  • Lothar Schnepp, stellvertretender Evangelischer Vorsitzender
  • Michael Brinkhoff, stellvertretender Katholischer Vorsitzender
  • Norbert Kopp, Schatzmeister.

Die Mitgliederversammlung dankte herzlich den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Ulrich Schürmann (evangelischer Vorsitzender), Jael Botsch-Fitterling (jüdische Vorsitzende) und Sara Nachama (stellv. jüdische Vorsitzende) für ihre langjährige, Jahrzehnte andauerndeintensive Mitarbeit im Vorstand.

Der Vorstand der GCJZ Berlin besteht aus drei gleichberechtigten Vorsitzenden, dreistellvertretenden Vorsitzenden und dem/der Schatzmeister/in. Von Ihnen soll jeweils eine Person dem jüdischen, dem evangelischen und dem katholischen Glaubensbekenntnis angehören. Der Vorstand wird jeweils für zwei Jahre gewählt.

Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin (GCJZ) wurde am 24. November 1949 gegründet. Die Initiative der Gründung der ersten Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit war die geschichtliche Erfahrung in Deutschland, wohin Verblendung, Gleichgültigkeit, Rassenwahn und Hass geführt hatten.

Sie lehrte aber auch, Mut, Zivilcourage Toleranz und gegenseitiges Verständnis. Unser gemeinsames Ziel ist, dass die Menschen und Völker in gegenseitiger Achtung und Wertschätzung in unserer Gesellschaft sich begegnen, in einer Gesellschaft, die sich zu Toleranz, Freiheit und Demokratie verpflichtet fühlt.

Weitere Informationen:

https://gcjz-berlin.de