Home > Berlin > Neu: Förderprogramm DIGITALPRÄMIE BERLIN

Neu: Förderprogramm DIGITALPRÄMIE BERLIN

Förderprogramm DIGITALPRÄMIE BERLIN

Das Land Berlin legt ein neues Förderprogramm DIGITALPRÄMIE BERLIN für den Berliner Mittelstand auf. Das neue Programm gehört zu den umfassenden Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie. Damit soll der laufende Digitalisierungsprozess im des Berliner Mittelstands aktiv unterstützt werden.

Senatorin Ramona Pop sagte dazu: „Wir nutzen die Corona-Krise als Turbo für die Digitalisierung von Wirtschaft und Verwaltung. Die Berliner Unternehmen sollen aus dieser Krise besser gerüstet herausgehen. Wir unterstützen kleine und mittlere Unternehmen bei dieser Herausforderung und stärken somit die Zukunftsfähigkeit unseres Wirtschaftsstandortes in einer zunehmend digitalisierten Welt. Berlin ergänzt damit das Bundesprogramm “digital jetzt“ mit besonderen Fokus auf kleine und Kleinstunternehmen.“

Investitionsbank Berlin setzt Förderprogramm um

Die Investitionsbank Berlin die Umsetzung des Programmes übernehmen. Flankiert und unterstützt wird der Prozess durch die neue Digitalagentur Berlin.

Dr. Jürgen Allerkamp, Vorstandsvorsitzender der IBB: „Digitalisierung war vor der Corona Pandemie das am häufigsten genannte Thema, wenn es um die Zukunft der Berliner Unternehmen ging. Unsere Innovation hängt entscheidend davon ab. Deshalb wollen wir mit diesem Förderprogramm alle diejenigen unterstützen, die in diesen schwierigen Zeiten ihre Geschäftsprozesse digitalisieren wollen. Neben der „Zwangsdigitalisierung“ durch Corona hilft die Prämie, neue Wege zu gehen.“

Umfang des Förderprogramms

Das Förderprogramm hat ein Volumen von 80 Mio. €. Geplant ist, durch unbürokratische Direktzuschüsse für konkrete Digitalisierungsvorhaben gezielte Impulse für die überaus wichtige digitale Transformation der Berliner Wirtschaft zu setzen.

Berliner Soloselbstständige sowie kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten werden mit  Zuschüssen von bis zu 17.000 € unterstützt.
Die Mittel können bei der Digitalisierung der Unternehmensprozesse und die Stärkung der IT-Sicherheit eingesetzt werden. Auch Investitionsvorhaben in den Bereichen Software und Hardware und Qualifizierungsmaßnahmen zur Verbesserung von IKT-Kompetenzen der Beschäftigten werden gefördert .

Die Förderrichtlinie und das entsprechende digitale Antragsverfahren werden z.Zt. erarbeitet. Über den Start der Antragsverfahren wird noch gesondert informiert. Die Digitalagentur Berlin hat derzeit noch keine Angaben zum Förderprogramm auf ihrer Internetpräsenz bereit gestellt.

Save this post as PDF

m/s