Home > Aktuell > Mehr Nahverkehrs-Angebote in Berlin ab dem 11. April

Mehr Nahverkehrs-Angebote in Berlin ab dem 11. April

BUS X34

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat zusätzliche Leistungen bei Bus und Straßenbahn bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) bestellt. Vor allem der Stadtrand und die Anbindung von Falkensee können davon profitieren.
Mit dem Fahrplanwechsel am 11.April 2021 werden viele Buslinien zu unterschiedlichen Tageszeiten vom 20- auf den 10-Minuten-Takt umgestellt. Nach Marktforschungen im Zuge der Erstellung des Berliner Nahverkehrsplans wurde festgestellt, dass in 10-Minuten-Takt verkehrende Linien von den Fahrgästen als sehr attraktives Angebot wahrgenommen werden.

Buslinien mit Taktverdichtung 10-Minuten-Takt

Auf den folgenden Buslinien werden 10-Minuten-Takt-Angebote eingerichtet:

BGV Taktverdichtung ab 11.April 2021

Taktverdichtung auf der Straßenbahnlinie 68

Auch im Straßenbahnnetz gibt es eine Taktverdichtung vom 20- auf den 10-Minuten-Takt. Die Linie 68 wird zwischen S-Bahnhof Köpenick und S-Bahnhof Grünau montags bis freitags von 6-19 Uhr und samstags von 10-18 Uhr verdichtet. Damit wird eine attraktive Anbindung der neuen Wohngebiete an der Regattastraße hergestellt.

Neue Expressbuslinie X37 von Spandau nach Falkensee

Die neue Expressbuslinie X37 verbindet den U-Bahnhof Ruhleben mit dem Bahnhof Spandau und fährt bis nach Falkensee. Die vierte Expressbuslinie ins Brandenburger Umland soll den Stadt-Umland-ÖPNV attraktiver machen. Zugleich wird die Berliner Großsiedlung Falkenhagener Feld an das Spandauer Zentrum angebunden. Der Expressbus X37 verkehrt an Werktagen durchgehend von 6:00 bis 19:00 Uhr im 20-Minuten-Takt und ersetzt in Falkensee die seltener verkehrende und langsamere Buslinie 337.

Die Verstärkerverkehre werden bis zu den Sommerferien aufrechterhalten.
Sie sollen wegen der Pandemiesituation vor allem den Schülerverkehr entlasten.

Weitere Informationen:

Übersicht aller ÖPNV-Verbesserungen zum Fahrplanwechsel
(PDF-Dokument 3.1 MB)