Home > Aktuell > Vonovia übernimmt Deutsche Wohnen SE — Riesenschaden für das Land Berlin

Vonovia übernimmt Deutsche Wohnen SE — Riesenschaden für das Land Berlin

Deutsche Wohnen SE Hauptniederlassung

Die Vonovia SE („Vonovia“) hat das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot an die Aktionäre der Deutsche
Wohnen SE („Deutsche Wohnen“) erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Ende der weiteren Annahmefrist hat Vonovia insgesamt rund 87,6 % der Stimmrechte an der Deutsche Wohnen erreicht.
Bis zum 21. Oktober 2021, 24:00 Uhr (MESZ) hatten die Aktionäre der Deutsche Wohnen dieMöglichkeit, ihre Aktien zu einem Preis von 53 Euro je Aktie anzudienen.
Für jene Aktionäre der Deutsche Wohnen, die das Angebot bis zum Ende der weiteren Annahmefrist angenommen haben, wird die Zahlung der Angebotsgegenleistung voraussichtlich bis zum 2. November 2021 über ihre Depotbanken erfolgen.

Gemeinsam werden Vonovia und Deutsche Wohnen ein Portfolio von rund 568.000 Wohnungen bewirtschaften.

Rolf Buch, Vorstandsvorsitzender von Vonovia: „Wir können jetzt mit vereinten Kräften die großen gesellschaftlichen und sozialen Herausforderungen im Wohnungsmarkt angehen. Wir haben vielfach bewiesen, dass wir mit der Bewirtschaftung einer größeren Zahl von Wohnungen erhebliche Vorteile erzielen können, die allen Stakeholdern
zugutekommt. Wir stehen zu unserer Verantwortung, gemeinsam mit der Politik an konkreten Lösungen für bezahlbaren und klimafreundlichen Wohnraum zu arbeiten.“


Mit dem dritten Übernahmeangebot ist nun die Übernahme perfekt. Die Einwände des Hedgefonds Davidson Kempner gegen die Übernahme sind nun obsolet.
Der Verbleib der Deutsche Wohnen im DAX ist nur noch eine Frage der Zeit.

Für das Land Berlin entsteht nun auf Sicht ein nachhaltiger Schaden im Landeshaushalt, denn nicht nur ein DAX-Konzern wandert künftig aus Berlin ab, sondern auch ein sehr starker Steuerzahler.
Die Deutsche Wohnen SE zahlte jährlich rund 30 Mio. € Steuern (2018: 31,4 Mio € — 2019: 29.7 Mio. €) und bilanzierte 2019 188,7 Mio. € latente Steuern.

Die Initiatoren des Volksentscheids „Deutsche Wohnen enteignen“ sorgen nun am Ende selbst für einen messbaren und nachhaltigen Schaden für alle Berliner!